Christian Valle

Sänger

Foto:

1992 in Trondheim, Norwegen, geboren, erhielt Christian Valle seine Gesangsausbildung von 2012 bis 2018 an der Guildhall School of Music and Drama in London, wo er im Anschluss an sein Studium bis 2019 weiterführend das Opernprogramm besuchte. 2017 wurde er Teil des Alvarez Young Artist Programme der Garsington Opera und bei der Queen Sonja International Music Competition mit dem Ingrid Bjoner Award ausgezeichnet. In den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 war Christian Valle Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Auf der Bühne war Christian Valle an der Bayerischen Staatsoper, der British Youth Opera, der Garsington Opera, Guildhall School of Music sowie Den Norske Opera & Ballettin Oslo zu erleben, u. a. als Bottom sowie Theseus in Brittens A Midsummer Night’s Dream, High Priest in Händels Semele, Brandon in einer englischen Fassung von Hindemiths Das lange Weihnachtsmahl, Secret Police Agent in Menottis The Consul, Don Alfonso in Mozarts Così fan tutte, Il commendatore in Mozarts Don Giovanni, Farfallo in Strauss’ Die schweigsame Frau und Surin in Tschaikowskys Pique Dame. Zudem coverte er Arkel in Debussys Pelléas et Mélisande, Jarno in Thomas‘ Mignon sowie King René in Tschaikowskys Iolanta. Christian Valle wurde u. a. vom Bayerischen Staatsorchester und London Symphony Orchestra begleitet und sang unter der musikalischen Leitung von Andrea Battistoni, Giampaolo Bisonti, Daniele Callegari, Paolo Carignani, Francesco Ciampa, Daniel Cohen, Pierre Dumoussand, Asher Fisch, Edward Gardener, Lothar Koenigs, Jac van Steen, Kirill Petrenko und Sir Simon Rattle. Ausserdem steht der Bass regelmässig als Konzertsolist auf der Bühne. Im März 2021 gastierte Christian Valle als Publio in Mozarts La clemenza di Tito an der Bergen Nasjonale Opera. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Christian Valle Ensemblemitglied der Oper Bern.