Felicitas Zürcher

Chefdramaturgin, Stellv. Schauspieldirektorin

Foto:

Felicitas Zürcher (*1973 in Olten) studierte Germanistik, Philosophie sowie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Zürich und der Humboldt-Universität Berlin. Nach Tätigkeiten im Journalismus und PR war sie 2001 bis 2003 Regieassistentin am Maxim Gorki Theater Berlin (Intendant: Volker Hesse) und von 2004 bis 2006 Schauspiel- und Tanzdramaturgin am Stadttheater Bern (Intendant: Eike Gramss). Es folgten Engagements am Deutschen Theater Berlin unter Bernd Wilms und Oliver Reese und von 2009 bis 2016 am Staatsschauspiel Dresden bei Wilfried Schulz, mit dem sie 2016 als Leitende Dramaturgin ans Düsseldorfer Schauspielhaus wechselte. Sie arbeitete in ihrer Laufbahn mit zahlreichen Regisseur*innen, u.a. Tilmann Köhler, Armin Petras, Stephan Kimmig, Laura Linnenbaum, Jan Philipp Gloger, Stephan Bachmann, Friederike Heller, Michael Thalheimer, Barrie Kosky und Stephan Müller. Ausserdem leitete sie von 2011 bis 2016 das Schauspielstudio Dresden der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und war 2016 bis 2020 verantwortlich für die Kooperation des Düsseldorfer Schauspielhauses mit dem Mozarteum Salzburg. Sie unterrichtete mehrmals an der Universität in Hildesheim und hatte 2016 bis 2021 einen Lehrauftrag an der Folkwang Universität der Künste in Bochum inne. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Felicitas Zürcher Chefdramaturgin und Stellvertreterin des Schauspieldirektors am Schauspiel Bern.