Das Bernbuch. Meine weisse Stadt und ich

Das Bernbuch. Meine weisse Stadt und ich

6. Symphoniekonzert: Nicholas Carter dirigiert Brahms

6. Symphoniekonzert: Nicholas Carter dirigiert Brahms

Bach Recomposed

Bach Recomposed

Die Walküre

Die Walküre

Nächste Vorstellungen

Mo
30.01.2023
18:00
Vidmar 2
Schauspiel
Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
Tickets
 CHF 20
Di
31.01.2023
10:00
Vidmar 2
Schauspiel
Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
Schulvorstellung

Anmeldung für Schulklassen, Tel. 031 329 52 52

Di
31.01.2023
11:00
Casino Bern
Berner Symphonieorchester
Öffentliche Probe: 6. Symphoniekonzert
Tickets
Eintritt frei
Di
31.01.2023
20:30
Tresorplatz
Schauspiel
Das Bernbuch. Meine weisse Stadt und ich

Ausverkauft

Mi
01.02.2023
19:30
Vidmar 1
Schauspiel
Der Goalie bin ig
Zum letzten Mal

Ausverkauft

Aktuelles

SCHAUSPIEL

Identitti

Twitter tobt, Studierende demonstrieren, der Fall macht international Schlagzeilen: Prof. Saraswati hat sich als Person of Colour ausgegeben, dabei ist die Star-Professorin der Postcolonial Studies weiss und hat ihre Herkunft erfunden. Nivedita, Lieblingsstudentin von Saraswati und auch bekannt als Bloggerin Identitti, findet sich inmitten einem Haufen Fragen um Identität, transrace und kulturelle Aneignung. Jessica Glause hat den ebenso klugen wie humorvollen Roman der Journalistin Mithu Sanyal auf die Bühne gebracht, im Rahmen von x-change kommt das erfolgreiche Stück nach Bern in die Vidmarhallen.

Mehr Informationen
SCHAUSPIEL

Der Trailer zu «Ein Volksfeind» ist da!

Selen Kara, die mit ihrer Inszenierung I love you, Turkey 2020 zum Radikal Jung Festival eingeladen wurde und ab Sommer 2023 als Co-Intendantin das Schauspiel Essen leiten wird, inszeniert Henrik Ibsens Politthriller über den Zwiespalt von Integrität und Prosperität.

Tickets
OPER

Trailer: Die Walküre

Der erste Aufzug des zweiten Teils von Richard Wagners Tetralogie Der Ring des Nibelungen gehört wohl zum Populärsten, was der Komponist jemals geschaffen hat. Doch die Geschichte hat es in sich: Ausgerechnet die Geschwister Sieglinde und Siegmund verlieben sich ineinander und beginnen eine kurze, liebestolle Amour fou, der noch dazu der Held Siegfried entspringt. Es ist ein Skandal und wunderbarer Widerspruch, den wiederum nur die Kunst hervorbringen kann: Das Publikum fiebert gepackt von der emotionalen Wahrheit der Musik mit den Liebenden mit und vergisst den Tabubruch völlig.

Nach dem beim Publikum und bei der Presse auch international hochgelobten und erfolgreichen Auftakt mit Das Rheingold setzt die polnische Regisseurin Ewelina Marciniak ihre Auseinandersetzung mit Richard Wagners Opus magnum fort und durchforstet im Hier und Jetzt die mythische Geschichte nach ihren Bedingungen. Dirigieren wird wiederum Nicholas Carter.

Tickets
TANZ

Einblick «Bach Recomposed bODY_rEMIX/les_vARIATIONS_gOLDBERG»

Bach recomposed vereint choreografische Arbeiten von Künstler*innen aus drei Kontinenten, die sich alle in unterschiedlicher Art und Weise auf die Musik Bachs beziehen: Der in Bern bereits bekannte taiwanesische Shooting-Star Po-Cheng Tsai vereint zeitgenössische Tanzstile mit asiatischer Bewegungstradition und Mauro Astolfi, Direktor des römischen Spellbound Contemporary Ballet erschafft mit seinen symbolhaft erzählerischen Choreografien ein Bewegungsuniversum zur Originalmusik von Bach. Beides Uraufführungen für Bern Ballett. Mit bODY_rEMIX/les_vARIATIONS_gOLDBERG – excerpts zeigt Bern Ballett zudem einen modernen Klassiker als Schweizer Erstaufführung: Die kanadische Grande Dame des Tanzes Marie Chouinard seziert darin nicht nur Glenn Goulds legendäre Einspielung von Bachs Goldberg-Variationen, sondern erweitert die Tänzer*innenkörper um Spitzenschuhe und kunstvoll inszenierte Gehhilfen.

Mehr Infos
OPER

3 Fragen an Seth Carico (Wotan)

Der US-amerikanische Bassbariton Seth Carico gibt mit der Rolle des Wotan in Wagners Die Walküre diesen Januar sein Debüt an den Bühnen Bern.

Weiterlesen
TANZ

Der Trailer zu «The Loss of Nature»

In der Tanzproduktion The Loss of Nature befragen das baskisch-italienische Choreograf*innen-Duo Iratxe Ansa und Igor Bacovich sowie die Choreografin Caroline Finn in zwei Teilen das Spannungsverhältnis zwischen Mensch und Natur.

info
OPER

Zusatzvorstellung "Die Zauberflöte"

Aufgrund des hohen Publikumszuspruches und der grossen Nachfrage wird die Opernproduktion Die Zauberflöte an zwei zusätzlichen Vorstellungsterminen am Dienstag, 7. März 2023 um 19:30 Uhr und am Mittwoch, 29. März 2023 um 19.30 Uhr im Stadttheater aufgeführt

 

Mehr Informationen
SCHAUSPIEL

Der Trailer zu «Momo»

Das Mädchen, das seit Kurzem im alten Amphitheater wohnt, hat eine aussergewöhnliche Gabe: Sie kann zuhören. Und sie schenkt den Menschen Zeit. Ratlose wissen bei Momo plötzlich, was sie wollen, Schüchterne fühlen sich auf einmal mutig, und Kinder entdecken wieder den Zauber der Fantasie.

Mehr Informationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Alles Neue und Spannende zu Premieren, Konzerten und allem, was sich sonst noch auf und hinter der Bühne abspielt: Mit dem Newsletter der Bühnen Bern sind Sie immer auf dem neusten Stand zu allen Sparten. Als Newsletter-Abonnent*in erhalten Sie zudem einmal im Monat die exklusive Möglichkeit, eine unserer Vorstellungen zum halben Preis zu besuchen. 

info
OPER

Kinderchor der Bühnen Bern

Du wolltest schon immer mal wissen, was sich hinter der grossen Bühne des Stadttheaters versteckt? Du willst singen, spielen und gemeinsam mit den Profis Teil ganz verschiedener Opernproduktionen sein? Beim Kinderchor der Oper Bern bekommst du einen ganz besonderen Einblick hinter den Vorhang: Zusammen mit anderen spielfreudigen Kindern erarbeitest du Bühnenpräsenz, Stimmbildung und Chorklang und stehst bei allen Vorstellungen im Kinderchor mit auf der Bühne.

Mehr Informationen
VIERTE WAND

VIERTE WAND

Ob auf einen Bissen vor oder nach der Vorstellung, den Drink mit Freund*innen und den Katerbrunch am Morgen danach, fürs erste Date und Grosis fünfundachtzigsten Geburtstag oder einfach nur so, wir sind für dich da. Einzigartig, ein wenig exzentrisch, aber immer lecker, die Theaterbeiz VIERTE WAND ist unsere Schnittstelle zwischen Kunst und Gastronomie, Bühne und Publikum. Unser Credo: Kultur verbindet, Genuss verbindet!

info