Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der Stiftung Bühnen Bern, Nägeligasse 1, 3011 Bern (nachfolgend „Bühnen Bern“) und dem Nutzer/der Nutzerin der digitalen und analogen Publikationen, dem Kunden/der Kundin bzw. dem Besucher/der Besucherin der Veranstaltungen von Bühnen Bern (nachfolgend „der Kunde/die Kundin“).
Bühnen Bern ist die Nachfolgeinstitution der Stiftung Konzert Theater Bern, deren Geschäfte sie übernimmt.
Mit Erwerb eines Billetts, (Wahl-)Abonnements, einer anderen Eintrittskarte (nachfolgend „Billette“), eines Gutscheins, mit dem Nutzen einer Publikation von Bühnen Bern oder mit dem Besuch einer Veranstaltung von uns gelten diese AGB als vereinbart. Bei Verstössen gegen die Bedingungen kann der Kunde/die Kundin entschädigungslos von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

1.2 Abweichungen bei Drittveranstaltungen

Die Verkaufs-, Vertriebs- und Aufführungsbedingungen von Veranstaltungen, die von Dritten in den Räumlichkeiten von Bühnen Bern ausgerichtet und/oder von Bühnen Bern vertrieben werden, können gegenüber den AGB von Bühnen Bern abweichen.

1.3 Inkrafttreten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese AGB treten per 01. August 2021 in Kraft und ersetzen die AGB vom 01. Oktober 2018.

1.4 Anpassungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Bühnen Bern behält sich vor, die AGB zu ändern. Die Änderungen werden durch Publikation auf der Website www.buehnenbern.ch bekannt gegeben.

1.5 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt Schweizer Recht. Der Gerichtsstand ist die Stadt Bern.

1.6 Ausschlussklausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

1.7 Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu den hier festgehaltenen AGB und ist unter www.buehnenbern.ch/datenschutz einsehbar.

2. Haftungsausschluss

2.1 Publikation von Informationen
Eine Spielzeit läuft jeweils vom 1. Juli bis 30. Juni.
Veranstaltungstermine, Eintrittspreise und weitere Informationen werden in den Printmedien und auf der Website von Bühnen Bern sowie teilweise in der (Tages-) Presse publiziert. Bühnen Bern ist darum bemüht, dass alle publizierten Informationen vollständig, aktuell und korrekt sind, übernimmt hierfür jedoch keine Gewähr.

2.2 Schäden durch Informationszugriff und -nutzung
Bühnen Bern lehnt jegliche Haftungsansprüche aufgrund von Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen entstanden sind, ab. Insbesondere werden zudem Schadensansprüche infolge eines Missbrauchs der Verbindung zu Website oder Webshop oder durch eine technische Störung derselben ausgeschlossen. Bühnen Bern behält es sich vor, publizierte Informationen (Print und online) ohne gesonderte Ankündigung zurückzuziehen, zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2.3 Informationen auf Dritt-Plattformen
Für die Richtigkeit der Inhalte jeglicher verlinkten Websites Dritter sowie die Informationen betreffend Veranstaltungen von Bühnen Bern in der (Tages-) Presse wird keine Gewähr übernommen und jegliche Haftung abgelehnt, da diese ausserhalb des Verantwortungsbereichs von Bühnen Bern liegen. Der Zugriff und die Nutzung von Dritt-Plattformen erfolgen auf eigene Gefahr des Kunden/der Kundin.

2.4 Urheberrechte in Publikationen
Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien in Printmedien und auf der Website gehören ausschliesslich Bühnen Bern oder den jeweils genannten Rechteinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

2.5 Änderung oder Absage einer Veranstaltung
Bühnen Bern behält sich auch nach Beginn des Vorverkaufs vor, eine Veranstaltung abzusagen oder eine Programmänderung vorzunehmen sowie das Datum oder die Uhrzeit einer Veranstaltung oder die Besetzung derselben zu ändern.

2.5.1 Änderungen oder Absagen mit Kundenanspruch
Bei Absage, Ersatz oder Verschiebung einer Veranstaltung oder wenn dem Kunden/der Kundin nach einer Reduktion der Sitzplatzzahl kein anderer Platz zugewiesen werden kann, hat dieser Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises inklusive Buchungsgebühren.
Dieser Anspruch verfällt, wenn er nicht binnen zehn Tagen geltend gemacht wird. Diese Frist beginnt an dem Tag, an dem die Veranstaltung gemäss dem beim Kauf gültigen Spielplan hätte stattfinden sollen.

2.5.2 Änderungen ohne Kundenanspruch
Bei Änderungen der Besetzung, Änderungen von Teilen des Programms oder der Anfangszeit einer Veranstaltung besteht keinerlei Anspruch auf Rückvergütung des Kaufpreises.

2.5.3 Folgeschäden
Bühnen Bern ist darum bemüht, die Kundinnen und Kunden bei einem der genannten Ereignisse frühzeitig zu kontaktieren. Für Folgeschäden aufgrund von Absagen oder Änderungen lehnt Bühnen Bern jegliche Haftung ab.

2.6 Weitere Haftungsausschlüsse
Haftungsausschlüsse zu weiteren Punkten sind vorbehalten und finden sich an der entsprechenden Stelle in den AGB.

3. Verkauf und Vertrieb

3.1 Allgemeine Bestimmungen zu Verkauf und Vertrieb
3.1.1 Vorverkaufsbeginn
Der Vorverkaufsbeginn wird jeweils im Spielzeit-Gesamtprogramm publiziert und gilt für alle Vertriebswege.

3.1.2 Begrenzung
Bühnen Bern behält sich vor, die Anzahl der pro Kunde und Veranstaltung bezogenen Billette zu beschränken.

3.1.3 Ermässigungen
Ermässigungen (auch „Rabatte“) können nur bis zum Mindestpreis von CHF 10,– für ein Billett gewährt werden. Ermässigungen können weder kumuliert noch nachträglich angerechnet werden.
Bühnen Bern behält sich jederzeit vor, die Konditionen von Ermässigungen zu ändern oder Ermässigungen für bestimmte Veranstaltungen und Preiskategorien einzuschränken oder zu sperren.
Für Gastspiele, Drittveranstaltungen und Sonderveranstaltungen wie Gala-, Neujahrskonzert oder Silvesterveranstaltungen gelten besondere Regelungen.

3.1.4 Zahlung
Die Bezahlung hat in Schweizer Franken zu erfolgen. Bei Barzahlung werden keine 1‘000-Franken-Noten angenommen. Briefmarken werden nicht als Zahlungsmittel akzeptiert.

3.1.4.1 Elektronischer Zahlungsverkehr
An der Billettkasse und im Webshop kann mit bestimmten Kredit- oder Debitkarten sowie mit mobilen Zahlungsmöglichkeiten gezahlt werden, an den Veranstaltungskassen kann keine Kartenzahlung garantiert werden. Genaue Informationen hierzu sind an der Billettkasse erhältlich.
Elektronische Zahlungen werden durch den Payment Provider SIX Payment Services (www.six-payment-services.com) abgewickelt.

3.1.4.2 Kreditverkauf
Für Käufe auf Rechnung behält sich Bühnen Bern eine Bonitätsprüfung des Kunden/der Kundin und eine allfällige Ablehnung des Kreditverkaufs vor. Die Zahlungsfrist für Rechnungen beträgt 30, für Mahnungen mindestens sieben Tage ab Erhalt der Zahlungsaufforderung. Die genaue Frist wird auf dem Rechnungsbeleg kommuniziert.
Unbezahlte Rechnungen können mit eingereichten Gutscheinen gezahlt werden.
Bleiben Rechnungen auch nach Ablauf der Zahlungsfrist und nach Zustellung einer dritten Mahnung unbezahlt, behält sich Bühnen Bern vor, den Kunden/die Kundin zu betreiben.

3.1.5 Zustellungsarten
Die zur Verfügung stehenden Zustellungsarten (auch „Versandarten“) werden inklusive ggf. anfallender Gebühren (siehe 3.1.6) während des Kaufvorgangs kommuniziert. Je nach Spielstätte und Veranstaltungstermin kann die Auswahl an Zustellungsarten variieren. Genaue Informationen hierzu sind an der Billettkasse erhältlich.

3.1.6 Postversand
Für den Postversand im In- und Ausland wird eine Gebühr von CHF 6,– fällig. Ausgenommen ist der gebührenfreie Versand der Abonnemente (siehe 3.6.2). Versände sind bis sieben Tage vor der jeweiligen Veranstaltung möglich.
Bühnen Bern übernimmt für den Postversand keine Haftung, dies betrifft insbesondere das rechtzeitige Eintreffen und die Unversehrtheit der Sendung. Auf Wunsch des Kunden/der Kundin kann ein Postversand eingeschrieben verschickt werden, die Gebühr hierfür beläuft sich auf CHF 12,–.
Bühnen Bern übernimmt keine Haftung für Post-Einsendungen des Kunden/der Kundin. Bühnen Bern empfiehlt, Billette oder Gutscheine eingeschrieben einzusenden sowie vom Versand von Bargeld abzusehen.

3.1.7 Ausstellungshoheit
Billette und Gutscheine sind nur gültig, wenn sie von Bühnen Bern – je nach Zustellungsart – physisch ausgegeben oder elektronisch zur Verfügung gestellt werden. Das Kopieren, Verändern und Nachahmen jeglicher Billette oder Gutscheine ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

3.1.8 Richtigkeit der Billette
Der Kunde/die Kundin hat unmittelbar nach Erhalt die Richtigkeit der gekauften Billette zu überprüfen. Beanstandungen müssen innerhalb von 24 Stunden nach dem Kauf mündlich oder schriftlich an der Billettkasse vorgebracht werden, damit ein möglicher Umtausch geprüft werden kann.

3.1.9 Sorgpfaltspflicht und Verlust
Unabhängig von der Zustellungsart der Billette und Gutscheine ist der Kunde/die Kundin für deren sorgsame Aufbewahrung und Unversehrtheit verantwortlich.
Bei Verlust eines Billetts kann der Kunde/die Kundin ein Ersatz-Billett anfragen, sofern er glaubhaft machen kann, welchen Platz er wann und auf welchem Weg gebucht hat.
Abweichende Bedingungen gelten für Buchungen über Vertriebspartner von Bühnen Bern (siehe 3.4).

3.1.10 Nachdruck
Bei Neu-Ausstellung oder Nachdruck jeglicher physisch oder elektronisch ausgestellter Billette oder Gutscheine durch Bühnen Bern oder den Kunden/die Kundin ist nur das zuletzt erstellte Exemplar gültig.

3.1.11 Weiterverkauf und Missbrauch
Jeglicher kommerzieller, gewerblicher oder privater Weiterverkauf der erworbenen Billette ohne vorherige Zustimmung von Bühnen Bern ist untersagt. Bewilligte Weiterverkäufe sind grundsätzlich an die AGB von Bühnen Bern gebunden, Abweichungen werden vor Verkaufsabschluss kommuniziert.
Bühnen Bern ist berechtigt, bei Verdacht auf unbefugte oder missbräuchliche Nutzung den Verkauf der Billette oder Dienstleistungen zu verweigern oder zu stoppen. Jegliche Haftung für die Gültigkeit von Tickets, welche nicht über die eigenen Vertriebskanäle oder einen Vertriebspartner (siehe 3.4) und damit über die offiziellen Verkaufsstellen bezogen worden sind, wird abgelehnt. Insbesondere wird von einem Billettkauf über Auktionsplattformen oder Online-Ticketbörsen abgeraten.

3.1.12 Rücknahme und Umtausch der Billette
Rückgabe oder Umtausch der Billette oder Gutscheine sind ausgeschlossen. Ausnahmefälle sind unter 2.5.1 und 3.1.8 aufgeführt. Für Fix-Abonnemente gelten abweichende Bedingungen, siehe 3.6.3.1.


3.2 Billettkasse und Veranstaltungskassen
3.2.1 Billettkasse

Bühnen Bern betreibt unter der Bezeichnung „Billettkasse“ eine Kartenvertriebsorganisation mit Schalter- und Telefonvorverkauf. Der Vorverkauf findet in der Eingangshalle des Stadttheaters Bern, Kornhausplatz 20, 3011 Bern statt. Die Öffnungszeiten werden in den Publikationen und auf www.buehnenbern.ch kundgetan.

3.2.2 Veranstaltungskassen
Zu jeder Veranstaltung, für deren Besuch Billette bezogen werden müssen, findet am jeweiligen Veranstaltungsort ab einer Stunde vor Beginn eine Veranstaltungskasse (auch „Abendkasse“) statt.

3.2.3 Besondere Dienstleistungen an Billett- und Veranstaltungskasse
3.2.3.1 Bestellungen

Bei schriftlicher oder telefonischer Bestellung erfolgt ein Postversand der Billette gegen Rechnung, zzgl. der unter 3.1.6 genannten Versandgebühr. Bei Bestellungen vor dem Vorverkaufsbeginn geniessen Mitglieder der Gesellschaft der Freunde des Stadttheaters Bern, der Freunde des Berner Symphonieorchesters sowie des Berner Theatervereins ein Vorbezugsrecht.

3.2.3.2 Reservationen
Ab sieben Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden Plätze bei telefonischer oder schriftlicher Bestellung reserviert und die zugehörigen Billette zur Abholung an der Veranstaltungskasse hinterlegt. Reservationen müssen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden, andernfalls verfällt die Reservation.


3.3 Webshop
Bühnen Bern betreibt über die Website shop.buehnenbern.ch einen Webshop zum Kauf der Billette, Gutscheine und anderer Produkte.
Der Webshop wird von der JetTicket Software GmbH (www.jetticketsoftware.com) gehostet.

3.3.1 Angebot im Webshop
Im Webshop sind grundsätzlich dieselben Veranstaltungen und Plätze verfügbar wie an der Billett- oder Veranstaltungskasse. Bestimmte Angebote und Spezialpreise können online jedoch nicht offeriert werden.

3.3.2 Verkaufsabschluss
Der Kaufvertrag zwischen Bühnen Bern und dem Kunden/der Kundin kommt am Ende des Verkaufsvorgangs mit Klick auf das Feld „Kostenpflichtig bestellen“ zustande.

3.3.3 Sicherheit
Die für den Webshop notwendigen Sicherheitszertifikate werden durch den Hosting-Partner zur Verfügung gestellt. Die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Sicherheitszertifikate werden von Bühnen Bern in Zusammenarbeit mit dem Payment Provider zur Verfügung gestellt.
Der Kunde/die Kundin trifft alle zumutbaren Vorsichtsmassnahmen, um einen Missbrauch durch Unbefugte zu verhindern. Der Kunde/die Kundin ist verpflichtet, Bühnen Bern umgehend den Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung zu melden.


3.4 Vertriebspartner
Vertriebspartnerschaften stellen einen bewilligten Weiterverkauf der Billette für Veranstaltungen von Bühnen Bern gem. 3.1.11 dar. Bestimmte Angebote und Spezialpreise können über die Vertriebspartner nicht offeriert werden. Ebenso kann die Auswahl an verfügbaren Veranstaltungen und Plätzen oder die Anrechnung von Gutscheinen, die von Bühnen Bern ausgestellt worden sind, eingeschränkt sein.
Kaufverträge kommen direkt mit dem Kunden/der Kundin und dem Vertriebspartner zustande. Bühnen Bern lehnt daher jegliche Haftung für diese Verkaufsabschlüsse ab. Ferner hat Bühnen Bern keine Einsicht in die einzelnen Buchungsdaten und kann deshalb die Buchungen nicht nachvollziehen.
Genaue Informationen zu externen Verkaufsstellen sind an der Billettkasse erhältlich.


3.5 Gutscheine
Gutscheine sind ab Verkaufsdatum fünf Jahre lang einlösbar und gelten für alle Veranstaltungen, die von Bühnen Bern vertrieben werden. Sie sind unpersönlich und übertragbar. Eine Einlösung ist nur im Direktkauf bei Bühnen Bern möglich, nicht aber beim Kauf bei einem Vertriebspartner (siehe 3.4)
Ein Gutschein kann nur einmal eingelöst werden. Sollte bei Zahlung mit einem Gutschein ein Restwert entstehen, wird ein entsprechender neuer Gutschein ausgestellt.
Rückgabe und Bar-Auszahlung von Gutscheinen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.


3.6 Abonnemente und Mitgliedschaften
Bühnen Bern bietet Fix-Abonnemente mit vorgegebenen Veranstaltungen und Terminen sowie Programmheft-Abonnemente an. Abonnemente sind Angebote, in deren Rahmen eine Ermässigung auf den regulären Verkaufspreis gewährt wird und für welche die folgenden besonderen Bedingungen gelten.
Darüber hinaus verwaltet Bühnen Bern im Mandat die Mitgliedschaften der Freunde des Berner Symphonieorchesters (www.freunde-bso.ch) sowie des Berner Theatervereins (www.bthv.ch). Mitgliedschaften können direkt bei den Freundeskreisen oder bei Bühnen Bern bestellt werden.

3.6.1 Automatische Verlängerung und Kündigung
Bestehende Abonnemente erneuern sich automatisch für die folgende Spielzeit, wenn sie nicht bis zum 31. Mai der laufenden Spielzeit gewechselt bzw. gekündigt werden. Bestehende Mitgliedschaften erneuern sich automatisch für die folgende Spielzeit, wenn sie nicht bis zum 30. Juni der laufenden Spielzeit gewechselt bzw. gekündigt werden.
Änderungen und Kündigungen bestehender Abonnemente oder Mitgliedschaften sind schriftlich (formlos; analog oder digital) vorzubringen. Änderungen und Kündigungen von Mitgliedschaften können auch direkt bei den jeweiligen Freundeskreisen beantragt werden.
Abweichungen von den oben genannten Änderungs-/Kündigungsfristen werden entweder jeweils ein Jahr im Voraus im Spielzeit-Gesamtprogramm oder durch briefliche Mitteilung an die Abonnentinnen und Abonnenten kommuniziert – in letzterem Fall gewährleistet Bühnen Bern resp. der jeweilige Freundeskreis den Erhalt des Briefes mindestens 30 Tage vor Ablauf der neuen Änderungs-/Kündigungsfrist.

3.6.2 Zustellung und Fakturierung
Abonnements-Ausweise sowie die zugehörigen Rechnungen werden ohne Gebühr versandt. Rechnungstellung und Versand für die Abonnemente der kommenden Spielzeit erfolgt jeweils zwischen Juni und August.
Der Versand der Unterlagen für die Mitgliedschaft bei den Freundeskreisen erfolgt jeweils im August, jedoch mindestens 30 Tage vor der nächsten geplanten Vollversammlung.

3.6.3 Fix-Abonnemente
3.6.3.1 Umtauschrecht

Im Verhinderungsfall kann ein Fix-Abonnementsplatz bis spätestens einen Werktag vor der Veranstaltung abgemeldet und gegen eine Tauschgebühr von CHF 6,– pro Platz in einen anderen Veranstaltungstermin derselben Produktion gewechselt werden. Pro Spielzeit kann einmal in eine andere Produktion gewechselt werden.
Auf diesem Weg ausgestellte Tausch-Billette unterliegen den allgemeinen Rücknahme- und Umtauschbedingungen (siehe 3.1.12) und können daher nicht erneut getauscht werden.
Bei Tausch in eine günstigere als die ursprünglich gebuchte Preiskategorie wird die Differenz nicht erstattet; bei Tausch in eine höhere Kategorie ist neben der Tauschgebühr ein entsprechender Aufpreis zu zahlen. Freigegebene, aber nicht wieder eingetauschte Abonnementsplätze werden nicht vergütet und verfallen am Ende der jeweiligen Spielzeit.

3.6.3.2 Upgrade-Abo
Upgrade-Abos sind Fix-Abonnemente der günstigsten Preiskategorie, bei denen die Abonnentinnen und Abonnenten an der Veranstaltungskasse ab 30 Minuten vor Beginn einen gebührenfreien Wechsel in eine bessere Preiskategorie erfragen können. Dieses Upgrade kann nicht garantiert werden, Plätze werden nach Verfügbarkeit zugeteilt.
Upgrade-Abos sind vom unter 3.6.3.1 genannten Umtauschrecht ausgenommen.

3.6.4 Programmheft-Abonnemente
Im Rahmen eines Programmheft-Abonnements werden alle kostenpflichtigen Programmhefte für die Premieren der Sparten Musiktheater, Schauspiel und Tanz oder die Konzerte des Berner Symphonieorchesters (ausgenommen Extrakonzerte wie Gala- oder Neujahrskonzert) vor der ersten Aufführung per Post an den Kunden/die Kundin zugestellt.
 

3.7 Wahl-Abonnemente
Bei Wahl-Abonnementen wählt der Kunde/die Kundin aus einem vorgegebenen Angebotsrahmen eine gewünschte Anzahl Veranstaltungen und/oder Produktionen aus und erhält eine Ermässigung auf den regulären Verkaufspreis. Wahl-Abonnemente erneuern sich nicht automatisch von Spielzeit zu Spielzeit.
Die im Rahmen eines Wahl-Abonnements ausgestellten Billette
oder Coupons unterliegen den allgemeinen Rücknahme- und Umtauschbedingungen (siehe 3.1.12).

3.7.1 Wahl-Abo
Das Wahl-Abo kann über die gesamte Spielzeit hinweg bestellt werden. Der Kunde/die Kundin kann entweder die gewünschten Veranstaltungstermine angeben und erhält entsprechende Billette oder er/sie kann lediglich die gewünschten Produktionen wählen und erhält Coupons zur späteren Einlösung gegen reguläre Billette.

3.7.1.1 Ermässigung
Eine Ermässigung tritt nicht automatisch in Kraft, wenn der Kunde/die Kundin eine entsprechende Anzahl Billette im freien Verkauf erwirbt; stattdessen muss bei der Bestellung vom Kunden/von der Kundin darauf hingewiesen werden, dass er/sie ein Wahl-Abo bestellen möchte.
Der Kunde/die Kundin erhält ab 5 Eintritten 10 %, bei 8 oder mehr Eintritten 15 % Ermässigung auf den regulären Verkaufspreis. Die Eintritte können frei verteilt werden.

3.7.1.2 Coupons
Coupons gelten nicht als Billette, sondern müssen vor dem Veranstaltungsbesuch gegen solche eingelöst werden. Ein Coupon kann nur einmal gegen ein Billett eingelöst werden.
Für die Einlösung der Coupons sind grundsätzlich keine Platzkontingente hinterlegt, die rechtzeitige Einlösung obliegt dem Kunden/der Kundin. Nicht eingelöste Coupons verfallen am Ende der Spielzeit.
Der Preis eines Coupons berechnet sich nach der jeweils gewählten Produktion und Preiskategorie. Wird bei der Einlösung eine andere als die ursprünglich gebuchte Preiskategorie gewählt, zahlt der Kunde/die Kundin einen entsprechenden Aufpreis bzw. verzichtet auf die Vergütung der Differenz.

3.7.2 Andere Wahl-Abonnemente
Angebotsrahmen und Bedingungen zu anderen Wahl-Abonnementen werden jeweils einzeln kommuniziert.

4. Veranstaltungsbesuch und Hausrecht

4.1 Hausrecht
Bühnen Bern übt in all seinen Spielstätten das Hausrecht aus und ist berechtigt, Hausverweise bzw. -verbote auszusprechen oder andere geeignete Massnahmen im Rahmen dieses Hausrechtes zu ergreifen. Insbesondere kann der Kunde/die Kundin aus Vorstellungen verwiesen werden, wenn er/sie diese stört, andere Kundinnen und Kunden belästigt oder sonst in erheblicher Weise gegen die AGB verstösst.
Das Rauchen ist in sämtlichen Spielstätten und Räumen von Bühnen Bern verboten.
Bei Brand oder sonstigen Gefahrensituationen ist die Spielstätte sofort und ohne Umwege durch die gekennzeichneten Aus- und Notausgänge zu verlassen. Eine Garderobenausgabe findet in diesen Fällen nicht statt.
Den Anweisungen des Personals von Bühnen Bern ist Folge zu leisten.


4.2 Zutritt zur Veranstaltung
4.2.1 Einlasskontrolle

Die Billette werden am Einlass zur Veranstaltung geprüft. Die Prüfung kann auf Sicht oder elektronisch erfolgen. Bei der Kontrolle obliegt es dem Kunden, seine Billette entsprechend der Zustellungsart vorzuweisen, sodass diese ausgelesen werden können. Ist der Kunde/die Kundin nicht dazu in der Lage, die Billette entsprechend der Zustellungsart vorzuweisen, kann der Einlass verweigert werden.
Vorbehalten bleibt eine Überprüfung der Legitimierung des Kunden/der Kundin zum Bezug von bestimmten Ermässigungen. Kann keine entsprechende Legitimation vorgewiesen werden, so ist an der Veranstaltungskasse der Differenzbetrag zum Vollpreis nachzuzahlen. Verpasst der Kunde/die Kundin aufgrund dieser zusätzlichen Zahlung den Veranstaltungsbeginn und gibt es keinen Nacheinlass (siehe 4.2.3), so lehnt Bühnen Bern jegliche Haftung ab.

4.2.2 Verweigerung des Zutritts
Der Zutritt kann verweigert werden, wenn die begründete Vermutung besteht, dass der Kunde/die Kundin die Vorstellung stören
oder andere Kunden belästigen wird. Der Kaufpreis wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.

4.2.3 Nacheinlass
Einlass für Besucher, die erst nach Veranstaltungsbeginn erscheinen, ist nur bei Unterbrechungen möglich und kann nicht garantiert werden. Es besteht kein Anspruch auf Einnahme des gebuchten Sitzplatzes. Bei Nicht-Gewähren des Nacheinlasses entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Umtausch der Billette.


4.3 Garderobe
4.3.1 Abgabe der Garderobe

Garderobenstücke (Mäntel, Schirme, grosse Taschen und sperrige Gegenstände) dürfen nicht in den Zuschauerraum mitgenommen werden, sondern sind an der Garderobe abzugeben. Garderoben können bedient oder nicht bedient sein. Genaue Informationen hierzu sind an der Billettkasse erhältlich.

4.3.2 Nicht bediente Garderoben
Bei nicht bedienten Garderoben wird jegliche Haftung für die Garderobenstücke abgelehnt.

4.3.3 Bediente Garderoben
An bedienten Garderoben erhält der Kunde/die Kundin für sein Garderobenstück eine Garderobenmarke. Die Garderobengebühr ist im Billett-Preis inbegriffen.

4.3.3.1 Abholung an bedienten Garderoben
Bei Vorlage der Garderobenmarke werden die aufbewahrten Garderobenstücke ohne weitere Prüfung der Berechtigung an den Besitzer/die Besitzerin der Garderobenmarke ausgehändigt. Vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Gegenstände sind dem Garderobenpersonal unverzüglich anzuzeigen.
Ohne Garderobenmarke werden Garderobengegenstände nur dann ausgehändigt, wenn der Kunde/die Kundin nachgewiesen
oder glaubhaft gemacht hat, dass er/sie der/die berechtigte Empfänger/in ist.

4.3.3.2 Haftung bei bedienten Garderoben
Mit Abgabe der Garderobenmarke haftet Bühnen Bern für Verlust oder Beschädigung der aufbewahrten Garderobenstücke resp. Gegenstände nur insoweit, als dass Garderobenpersonal seine Aufbewahrungspflicht vorsätzlich oder grobfahrlässig verletzt hat. Die Haftung ist für alle abgegebenen Gegenstände auf den Zeitwert begrenzt.
Bühnen Bern haftet bei bedienten Garderoben nicht für Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn. Von der Haftung ausgeschlossen sind Ausweise und Urkunden aller Art, Kredit- und De-bitkarten, Bargeld, Schlüssel und Wertsachen wie Schmuck, elek-tronische Geräte etc. insbesondere auch dann, wenn sich diese Gegenstände in Manteltaschen oder Behältnissen befinden. Die Aufbewahrung dieser Gegenstände erfolgt ausdrücklich auf Gefahr des Kunden/der Kundin.


4.4 Aufenthalt im Zuschauersaal
Die Mitnahme von Speisen oder Getränken in den Zuschauersaal und deren dortiger Verzehr sind nicht gestattet.
Mobiltelefone, Mobilfunkgeräte, Pager sowie akustische Signalgeber aller Art dürfen nur im ausgeschalteten oder lautlosen Zustand in den Zuschauersaal mitgenommen werden.
Der Kunde/die Kundin hat Anspruch auf den auf seinem Billett ausgewiesenen Platz. Nimmt er einen anderen Platz ein, kann Bühnen Bern einen allfälligen Differenzbetrag erheben oder den Kunden aus der Vorstellung verweisen.


4.5 Ton-und Bildaufnahmen
Ton- und/oder Bildaufnahmen jeglicher Art durch den Kunden/die Kundin sind verboten. Im Falle von Ton- und/oder Bildaufnahmen durch den Veranstalter erklärt sich der Kunde/die Kundin mit eventuell entstehenden Bildaufnahmen seiner/ihrer Person und deren Verwertung einverstanden, sofern er nicht im Mittelpunkt der Aufnahme steht.


4.6 Fundsachen
Gegenstände jeder Art, die in Räumen von Bühnen Bern gefunden werden, sind beim Einlass- bzw. Garderobenpersonal abzugeben. Der Verlust von Gegenständen ist dem Einlass- bzw. Garderobenpersonal unverzüglich zu melden.
Fundsachen aus dem Stadttheater Bern und den Vidmarhallen Köniz-Liebefeld werden maximal sieben Tage am Bühneneingang auf der Rückseite des Stadttheaters Bern aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist werden die Fundsachen an das Fundbüro der Stadt Bern gegeben.
Fundsachen aus anderen als den zwei oben genannten Spielstätten werden durch den jeweiligen Spielstätten-Betreiber verwaltet. Die Billettkasse kann bei der Kontaktaufnahme behilflich sein.


4.7 Haftung bei Schäden
Für Schäden jeder Art, die der Kunde/die Kundin in den Räumen von Bühnen Bern erleidet, haftet Bühnen Bern nur im Falle der grobfahrlässigen oder absichtlichen Verletzung einer vertraglichen Pflicht durch seine Vertreter und deren Erfüllungsgehilfen.
Bühnen Bern haftet nicht für Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn. Die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bleiben vorbehalten.

Kontakt

POSTANSCHRIFT
Bühnen Bern
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 (0)31 329 51 11
Fax +41 (0)31 329 51 22
info@buehnenbern.ch
buehnenbern.ch

BILLETTKASSE
Bühnen Bern
Billettkasse
Kornhausplatz 20 | 3011 Bern

Tel. +41 (0)31 329 52 52
Fax +41 (0)31 329 52 55
kasse@buehnenbern.ch
shop.buehnenbern.ch