Oper

Oper

Nächste Vorstellungen

Sa
04.02.2023
18:00
Stadttheater
Oper
Die Walküre
Einführung
Tickets
 CHF 10 - 150
So
19.02.2023
16:00
Stadttheater
Oper
Die Walküre
Einführung
Tickets
 CHF 10 - 150
Sa
25.02.2023
19:30
Stadttheater
Oper
Carmilla oder das Zeitalter der Vampire
Einführung
Tickets
 CHF 10 - 150

Premieren

Oper

L’Enfant et les sortilèges & Iolanta

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Next to Normal

Tickets
 CHF 10 - 134
Oper

Iphigénie en Tauride

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Die Zauberflöte

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Sycorax

 
Oper

Guillaume Tell

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Die Walküre

Tickets
 CHF 10 - 150

Ensemble und Gäste

Ensemble Oper Bern

Evgenia Asanova

Mezzosopran

Giada Borrelli

Sopran

Claude Eichenberger

Mezzosopran

Matheus França

Bass

Filipe Manu

Tenor

Jonathan McGovern

Sänger

Michał Prószyński

Tenor

Masabane Cecilia Rangwanasha

Sopran

Christian Valle

Bass

Gäste

HKB Elev*innen

Leitung und Team

Leitung Oper Bern

Chefdirigent und Co-Direktor Oper

Nicholas Carter

Chefdramaturg und Co-Direktor Oper

Rainer Karlitschek

1. Kapellmeister

Sebastian Schwab

Dramaturgie

Rebekka Meyer

Musikpädagogik

Marco Ackermann

Chorleiter

Zsolt Czetner

Verantwortlicher Extrachor

Urs Hegi

Studienleitung/Kapellmeister

Hans Christoph Bünger

Solorepetitorin

Angela Gossmann

Solorepetitorin

Sonja Lohmiller

Regieassistenz/Abendspielleitung

Benedek Nagy

Regieassistenz (Gast)

Pascal Pointet

Szenische Einstudierung (Gast)

Alexander Kreuselberg

Übertitelinspizienz

Stephan Ruch

Übertitelinspizienz

Stephania Dolezal

Kinderchorleitung

Abélia Nordmann

Aktuelles

OPER

Abbild ohne Spiegelbild

Kleine Kulturgeschichte der Vampire von Felicitas Zürcher.

Ein einsames, ramponiertes Schloss im Besitz einer uralten Familie. Die Hauptfigur sitzt aus irgendeinem Grund darin fest

Mehr Lesen
OPER

Trailer: Die Walküre

Der erste Aufzug des zweiten Teils von Richard Wagners Tetralogie Der Ring des Nibelungen gehört wohl zum Populärsten, was der Komponist jemals geschaffen hat. Doch die Geschichte hat es in sich: Ausgerechnet die Geschwister Sieglinde und Siegmund verlieben sich ineinander und beginnen eine kurze, liebestolle Amour fou, der noch dazu der Held Siegfried entspringt. Es ist ein Skandal und wunderbarer Widerspruch, den wiederum nur die Kunst hervorbringen kann: Das Publikum fiebert gepackt von der emotionalen Wahrheit der Musik mit den Liebenden mit und vergisst den Tabubruch völlig.

Nach dem beim Publikum und bei der Presse auch international hochgelobten und erfolgreichen Auftakt mit Das Rheingold setzt die polnische Regisseurin Ewelina Marciniak ihre Auseinandersetzung mit Richard Wagners Opus magnum fort und durchforstet im Hier und Jetzt die mythische Geschichte nach ihren Bedingungen. Dirigieren wird wiederum Nicholas Carter.

Tickets
OPER

3 Fragen an Seth Carico (Wotan)

Der US-amerikanische Bassbariton Seth Carico gibt mit der Rolle des Wotan in Wagners Die Walküre diesen Januar sein Debüt an den Bühnen Bern.

Weiterlesen
OPER

Der Freiheitskampf und seine Kontraste

Im Rahmen des Seminars «Musiktheaterwissenschaft in der Praxis» von Prof. Dr. Lena van der Hoven an der Universität Bern beschäftigten sich Studierende mit der Produktion Guillaume Tell. Neben musikwissenschaftlichen Zugangsweisen erhielten die Studierenden die Möglichkeit, einen Einführungsvortrag bei Bühnen Bern zu halten sowie eine Kritik zu einer Aufführung zu schreiben. Nachfolgend die Kritik von Thomas Tschudin.

Mehr Lesen
SCHAUSPIEL

Trailer: Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Sie trinken das Blut ihrer Opfer, werfen keine Schatten und sind wie kein anderes Wesen Symbol für tiefsitzende Sehnsüchte: die Vampire. Von Bram Stokers Dracula bis zur Twilight-Saga: Unsterblich überdauern sie die Jahrhunderte und bevölkern nun auch das Stadttheater. In seinem Auftragswerk für die Bühnen Bern geht Autor und Komponist Jan Dvořák von Sheridan Le Fanus Novelle über den weiblichen Vampir Carmilla aus und erzählt die Geschichte eines englischen Industriellen, seiner Tochter Laura und einer geheimnisvollen, ebenso blassen wie anziehenden Adeligen.

Mehr Informationen
OPER

Trailer: Guillaume Tell

Es ist der Schweizer Mythos schlechthin: der Freiheitskampf Wilhelm Tells, dem es gelingt, gemeinsam mit den Urkantonen die Habsburger Gewaltherrschaft abzuschütteln. Die Faszination und Strahlkraft dieser Figur war und ist enorm und hat ihre Spuren in der Kulturgeschichte vieler Länder hinterlassen. Dass die berühmteste Opernversion des Stoffes ausgerechnet vom Italiener Gioachino Rossini stammt und in Paris uraufgeführt wurde, ist in diesem Sinne bezeichnend. Die Frage nach den Bedingungen von Freiheit kennt eben keine Grenzen, und jede Generation steht immer wieder vor der Frage, welche Mittel in welcher Situation gerechtfertigt und richtig sind, um die Freiheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft zu garantieren oder erneut zu erlangen, sollte sie verloren sein. 

Mehr Informationen
OPER

Kinderchor der Bühnen Bern

Du wolltest schon immer mal wissen, was sich hinter der grossen Bühne des Stadttheaters versteckt? Du willst singen, spielen und gemeinsam mit den Profis Teil ganz verschiedener Opernproduktionen sein? Beim Kinderchor der Oper Bern bekommst du einen ganz besonderen Einblick hinter den Vorhang.

Mehr wissen
OPER

«Empires are made of Air»

Dramaturg Julien Enzanza über Sycorax im Zeitalter des Anthropozäns.

info
OPER

Der Moment der Freiheit

Ja, der Tell-Stoff steht als Ganzes für Freiheit und ja, Wilhelm Tell ist eine positive Figur, die für den Kampf für diese Freiheit steht.

Mehr lesen
OPER

Was die Musik erzählt

Der musikalische Leiter Thomas Rösner im Gespräch über die Besonderheit von Mozarts Melodien, über Tonarten und deren weitreichende Bedeutung sowie das Romantische in der Zauberflöte.

Mehr Lesen
OPER

«... folgt ihrem Rate ganz allein.»

Der Regisseur Patrick Schlösser (1971-2017) über seine Inszenierung von Die Zauberflöte anlässlich der Premiere am Stadttheater Klagenfurt 2014.

Mehr Lesen