Oper

Oper

Nächste Vorstellungen

Sa
10.12.2022
19:30
Stadttheater
Oper
Die Zauberflöte
Ab 6 Jahren
Einführung

Ausverkauft

So
11.12.2022
18:00
Stadttheater
Oper
Guillaume Tell
Einführung

Ausverkauft

Fr
16.12.2022
19:30
Stadttheater
Oper
Guillaume Tell
Einführung
Tickets
 CHF 10 - 150

Premieren

Oper

Die Walküre

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

L’Enfant et les sortilèges & Iolanta

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Next to Normal

Tickets
 CHF 10 - 134
Oper

Iphigénie en Tauride

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Die Zauberflöte

 
Oper

Sycorax

 
Oper

Guillaume Tell

Oper

Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Tickets
 CHF 10 - 150

Ensemble und Gäste

Ensemble Oper Bern

Evgenia Asanova

Mezzosopran

Giada Borrelli

Sopran

Claude Eichenberger

Mezzosopran

Matheus França

Bass

Filipe Manu

Tenor

Jonathan McGovern

Sänger

Michał Prószyński

Tenor

Masabane Cecilia Rangwanasha

Sopran

Christian Valle

Bass

Gäste

HKB Elev*innen

Leitung und Team

Leitung Oper Bern

Chefdirigent und Co-Direktor Oper

Nicholas Carter

Chefdramaturg und Co-Direktor Oper

Rainer Karlitschek

1. Kapellmeister

Sebastian Schwab

Dramaturgie

Rebekka Meyer

Musikpädagogik

Marco Ackermann

Chorleiter

Zsolt Czetner

Verantwortlicher Extrachor

Urs Hegi

Studienleitung/Kapellmeister

Hans Christoph Bünger

Solorepetitorin

Angela Gossmann

Solorepetitorin

Sonja Lohmiller

Regieassistenz/Abendspielleitung

Benedek Nagy

Regieassistenz (Gast)

Pascal Pointet

Szenische Einstudierung (Gast)

Alexander Kreuselberg

Übertitelinspizienz

Stephan Ruch

Übertitelinspizienz

Stephania Dolezal

Aktuelles

OPER

Abbild ohne Spiegelbild

Kleine Kulturgeschichte der Vampire von Felicitas Zürcher.

Ein einsames, ramponiertes Schloss im Besitz einer uralten Familie. Die Hauptfigur sitzt aus irgendeinem Grund darin fest

Mehr Lesen
OPER

Eine Musik mit Eigenleben

Komponist und Librettist Jan Dvořák im Gespräch mit der Dramaturgin Rebekka Meyer über seine neueste Schauspieloper Carmilla, deren musikalische Motivik und die Bedeutung von Musik auf der Bühne und im Leben.

Mehr Lesen
SCHAUSPIEL

Trailer: Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Sie trinken das Blut ihrer Opfer, werfen keine Schatten und sind wie kein anderes Wesen Symbol für tiefsitzende Sehnsüchte: die Vampire. Von Bram Stokers Dracula bis zur Twilight-Saga: Unsterblich überdauern sie die Jahrhunderte und bevölkern nun auch das Stadttheater. In seinem Auftragswerk für die Bühnen Bern geht Autor und Komponist Jan Dvořák von Sheridan Le Fanus Novelle über den weiblichen Vampir Carmilla aus und erzählt die Geschichte eines englischen Industriellen, seiner Tochter Laura und einer geheimnisvollen, ebenso blassen wie anziehenden Adeligen.

Mehr Informationen
OPER

Trailer: Guillaume Tell

Es ist der Schweizer Mythos schlechthin: der Freiheitskampf Wilhelm Tells, dem es gelingt, gemeinsam mit den Urkantonen die Habsburger Gewaltherrschaft abzuschütteln. Die Faszination und Strahlkraft dieser Figur war und ist enorm und hat ihre Spuren in der Kulturgeschichte vieler Länder hinterlassen. Dass die berühmteste Opernversion des Stoffes ausgerechnet vom Italiener Gioachino Rossini stammt und in Paris uraufgeführt wurde, ist in diesem Sinne bezeichnend. Die Frage nach den Bedingungen von Freiheit kennt eben keine Grenzen, und jede Generation steht immer wieder vor der Frage, welche Mittel in welcher Situation gerechtfertigt und richtig sind, um die Freiheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft zu garantieren oder erneut zu erlangen, sollte sie verloren sein. 

Mehr Informationen
OPER

Wilhelm Tell oder die freie Schweiz

Nicht nur Friedrich Schiller hat sich mit dem Tell-Mythos auseinandergesetzt, sondern auch viele andere Autoren. Der Franzose Jean Pierre Claris de Florian etwa soll...

Mehr lesen
OPER

«Empires are made of Air»

Dramaturg Julien Enzanza über Sycorax im Zeitalter des Anthropozäns.

info
OPER

Der Moment der Freiheit

Ja, der Tell-Stoff steht als Ganzes für Freiheit und ja, Wilhelm Tell ist eine positive Figur, die für den Kampf für diese Freiheit steht.

Mehr lesen
OPER

Trailer: Die Zauberflöte

Auf den ersten Blick ist es eine typische Märchengeschichte: Ein Prinz bekommt die Aufgabe, eine entführte Prinzessin zu retten, und darf sie im Gegenzug heiraten. Natürlich stürzt er sich sofort ins Abenteuer, begleitet von einem lustigen, etwas weniger heldenhaften Naturburschen sowie zwei Zauberinstrumenten: einem Glockenspiel und einer Zauberflöte. Sie müssen Prüfungen bestehen, und zum Schluss geht die Sache auf und (fast) alle finden zu ihrem Glück.

Tickets
OPER

Was die Musik erzählt

Der musikalische Leiter Thomas Rösner im Gespräch über die Besonderheit von Mozarts Melodien, über Tonarten und deren weitreichende Bedeutung sowie das Romantische in der Zauberflöte.

Mehr Lesen
OPER

Nominierung von Masabane Cecilia Rangwanasha für die Opera Awards Shortlist 2022

Wir gratulieren unsere Sopranistin Masabane Cecilia Rangwanasha zur Nominierung als Rising Star für die Shortlist der Opera Awards 2022!
Masabane Cecilia Rangwanasha steht zur Zeit für die Oper Guillaume Tell von Gioachino Rossini auf der Bühne des Stadttheaters - «Mit ihrem Rollendebut als Mathilde bot diese aussergewöhnliche Sängerin eine weitere Glanzleistung auf ihrem Weg auf die grossen Bühnen der Welt», schreibt das Opernmagazin. Wir freuen uns schon jetzt sehr auf die Oper Iphigénie en Tauride von Christoph Willibald Gluck, die Premiere am 14. Mai 2023 feiern wird, und in der Masabane Cecilia Rangwanasha die Hauptrolle der Iphigénie interpretieren wird!  

OPER

Vorabtrailer: Guillaume Tell

Es ist der Schweizer Mythos schlechthin: der Freiheitskampf Wilhelm Tells, dem es gelingt, gemeinsam mit den Urkantonen die Habsburger Gewaltherrschaft abzuschütteln. Die Faszination und Strahlkraft dieser Figur war und ist enorm und hat ihre Spuren in der Kulturgeschichte vieler Länder hinterlassen. Dass die berühmteste Opernversion des Stoffes ausgerechnet vom Italiener Gioachino Rossini stammt und in Paris uraufgeführt wurde, ist in diesem Sinne bezeichnend. Die Frage nach den Bedingungen von Freiheit kennt eben keine Grenzen, und jede Generation steht immer wieder vor der Frage, welche Mittel in welcher Situation gerechtfertigt und richtig sind, um die Freiheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft zu garantieren oder erneut zu erlangen, sollte sie verloren sein. 

Mehr Informationen
OPER

«... folgt ihrem Rate ganz allein.»

Der Regisseur Patrick Schlösser (1971-2017) über seine Inszenierung von Die Zauberflöte anlässlich der Premiere am Stadttheater Klagenfurt 2014.

Mehr Lesen