Claude Eichenberger

Mezzosopran

Claude Eichenberger wurde in der Schweiz geboren, studierte Gesang an der Hochschule der Künste in Bern und war Mitglied im Opernstudio des Opernhauses Zürich. 2006 gastierte sie an der Staatsoper Berlin. Seit 2007 ist sie Ensemblemitglied bei Bühnen Bern und sang hier u. a. Octavian in Der Rosenkavalier, Orlofsky in Die Fledermaus, Komponist in Ariadne auf Naxos, La Haine in Armide, Herodias in Salome und Judith in Herzog Blaubarts Burg in der Grossen Halle der Reitschule Bern. Am Cantiere Internazionale d’Arte in Montepulciano sang sie erneut den Komponisten in Ariadne auf Naxos. Ausserdem gastierte sie am Theater St. Gallen als Carlotta in Schrekers Die Gezeichneten und sang den Pagen in Salome an der Alten Oper Frankfurt. Zuletzt interpretierte sie in Bern u. a. Ortrud in Lohengrin, Ježibaba in Rusalka, Venus in Tannhäuser, Madame Flora in The Medium, die Titelrolle in Carmen, Maragond in Fierabras, Das süsse Mädel in Reigen und Brangäne in Tristan und Isolde – eine Rolle, die sie im Herbst 2019 ebenfalls an der Königlichen Oper in Kopenhagen verkörperte. Gastengagements führten Claude Eichenberger an die Staatsoper Unter den Linden in Berlin, an die Murten Classics in der Schweiz, an die Cantiere Internationale d’Arte di Montepulciano und an die Alte Oper Frankfurt. Schon seit ihrem Studium verfolgt Claude Eichenberger ausserdem eine rege Tätigkeit als Konzertsängerin und hat unter anderem mit den Dirigent*innen Thomas Blunt, Roland Böer, Paul Daniels, Srboljub Dinić, Kevin John Edusei, Mirga Grazinyte-Tyla, Vincent de Kort, Laurent Gendre, Daniel Klajner, Philippe Jordan, Eiji Oue, Sébastien Rouland, Julien Salemkour, Ralf Weikert und Mario Venzago gearbeitet. Ihr Konzertrepertoire umfasst alle grossen Messen, Passionen und Oratorien von Bach und Händel, Mendelssohn, Mozart (c-Moll), Rossini, Dvořák sowie Verdis Requiem. Für die Bach-Stiftung St. Gallen nahm sie unter der Leitung von Rudolf Lutz mehrere Bachkantaten auf DVD und CD auf. In Symphoniekonzerten interpretierte sie die Altrhapsodie von Brahms, die Lieder eines fahrenden Gesellen von Mahler, die Wesendonck-Lieder von Wagner und den Cornet Christoph Rilke von Frank Martin.

Zu sehen in

Oper

Die Walküre

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Guillaume Tell

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

L’Enfant et les sortilèges & Iolanta

Tickets
 CHF 10 - 150