Barenboim spielt Brahms.
Barenboim | Guggeis

Barenboim spielt Brahms: Mit dem Dirigenten, Friedensbotschafter, Visionär und Pianisten kommt einer der berühmtesten Musiker unserer Zeit nach Bern. Er wählt dafür das mächtige B-Dur-Konzert von Brahms, das auf wundersame Weise die konkurrierenden Genres von Konzert und Symphonie versöhnt. Musik als Mittel der Verständigung und Befreiung, diese Lebensbotschaft des Weltbürgers Barenboim setzt sich auch in der zweiten Hälfte dieses einzigartigen Konzertabends fort. Thomas Guggeis – einst Assistent Barenboims, nun, erst Mitte 20, aufsehenerregender Dirigent in Berlin und Stuttgart – widmet sich dem Konzert für Orchester von Béla Bartók. Auch dieses Werk ist Vision. Folkloristische, konzertante und virtuose Elemente, klassische und moderne Formmodelle vereinen sich hier zu einem Gesamtkunstwerk, das von anfänglich ernsten und elegischen Klängen zur lebensbejahenden Aussage eines rauschenden Finales findet. Das ist eine musikalische Botschaft, die wie für unsere Zeit geschaffen erscheint.

Konzertprogramm

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Konzert für Klavier Nr. 2 B-Dur op. 83 (1878 – 81) (45')

Béla Bartók (1881 – 1945)
Konzert für Orchester Sz. 116 (1943, rev. 1945) (37')

Konzerteinführung

David Zürcher
Do 30. Jun 2022, 18:30
Fr 01. Jul 2022, 18:30
Casino Bern, Salon Bernois

Do 30. Jun 2022 Berner Symphonieorchester

Extrakonzert

Konzerteinführung

Berner Symphonieorchester

Barenboim spielt Brahms.
Barenboim | Guggeis

Casino Bern, Grosser Saal

19:30

CHF 20 - 90

Fr 01. Jul 2022 Berner Symphonieorchester

Extrakonzert

Konzerteinführung

Berner Symphonieorchester

Barenboim spielt Brahms.
Barenboim | Guggeis

Casino Bern, Grosser Saal

19:30

CHF 20 - 90