Benefizkonzert für die Ukraine

Mario Venzago dirigiert Beethovens 9. Symphonie

Benefizkonzert zugunsten humanitärer Hilfe für die Ukraine

Patronatskomitee: Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Regierungsratspräsidentin Beatrice Simon, Stadtpräsident Alec von Graffenried, Präsident Kommission Kultur in der Regionalkonferenz Bern-Mittelland Benjamin Marti, Burgergemeindepräsident Bernhard Ludwig, Stiftungsratspräsidentin Bühnen Bern Nadine Borter

Organisationskomitee: Christophe v. Werdt, Hansulrich Glarner, Florian Scholz und Claudia Zürcher-Künzi.

Am Mittwoch, 16. März. 2022 findet um 19.30 Uhr im Casino Bern ein Benefizkonzert des Berner Symphonieorchesters zugunsten humanitärer Hilfe für die Ukraine statt. Der Ehrendirigent und ehemalige Chefdirigent des Berner Symphonieorchesters Mario Venzago wird zu diesem Anlass Beethovens 9. Symphonie dirigieren. 

Sämtliche Ticketerträge werden vollumfänglich in die humanitäre Hilfe fliessen, da sich alle Mitwirkenden und Institutionen ehrenamtlich engagieren. Neben den regulären Tickets besteht die Möglichkeit auf der Mittelgalerie Solidaritätstickets zu 500.- CHF zu erwerben. 

Dieser Anlass, der von Privatpersonen zusammen mit mehreren Institutionen initiiert wurde, wird von viel ehrenamtlichem Engagement getragen. Das Patronat haben bis zum jetzigen Zeitpunkt Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Regierungsratspräsidentin Beatrice Simon, Stadtpräsident Alec von Graffenried, Präsident Kommission Kultur in der Regionalkonferenz Bern-Mittelland Benjamin Marti, Burgergemeindepräsident Bernhard Ludwig, Stiftungsratspräsidentin Bühnen Bern Nadine Borter übernommen, die auch beim Konzert anwesend sein werden.

Die Bühnen Bern möchten mit diesem Anlass, der gemeinsam mit dem Kanton und der Stadt Bern, der Regionalkonferenz Bern Mittelland sowie auch mit der Burgergemeinde realisiert werden konnte, eine klare Botschaft gegen Krieg und Gewalt senden.

Als eine Institution, an der Menschen unterschiedlichster Nationalitäten zusammenarbeiten, glauben wir an die verbindende Kraft der Kunst und Musik ebenso wie an die Werte der Demokratie und Menschenrechte. Die Bühnen Bern möchten ihre Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine ausdrücken, genauso wie mit den Menschen in Russland, die sich gegen die kriegerischen Handlungen der russischen Führung unter Wladimir Putin wenden.

Wir möchten auf Möglichkeiten aufmerksam machen, mit denen Sie schnell und konkret Unterstützung leisten können. Wenn Sie Geflüchtete aus der Ukraine aufnehmen oder Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, klicken Sie hier.
Wenn Sie Menschen in Not unterstützen möchten, können Sie hier spenden. Sämtliche Spenden kommen der Glückskette zugute. Dieser finanzielle Beitrag soll ganz direkt Hilfe in einer humanitären Notlage leisten.
Wir freuen uns und danken allen Förderer*innen und Freund*innen für die grosszügige Unterstützung.
Hier können Sie darüber hinaus nachlesen, was die Hilfsorganisation im Detail bewirkt.