Cellokonzert. Rangwanasha | Soltani | Bach

1. Symphoniekonzert

Aus gesundheitlichen Gründen musste Eva Ollikainen, die Dirigentin unseres 1. Symphoniekonzerts, ihren Auftritt leider absagen. Wir freuen uns aber, dass wir kurzfristig einen Ersatz finden konnten: Der international gefragte Berner Philippe Bach wird die Konzerte am 2. und 3. September dirigieren. Das Programm bleibt gleich, der Dirigent hat sich spontan zur Übernahme bereit erklärt, was bei der Lutosławski-Symphonie alles andere als selbstverständlich ist.
Philippe Bach ist in Bern ganz und gar kein Unbekannter, er war auch schon mehrmals zu Gast beim Berner Symphonieorchester. Bach ist Generalmusikdirektor am Meininger Theater und Leiter der Meininger Hofkapelle. Seit 2012 ist er auch Chefdirigent des Berner Kammerorchesters und seit 2016 Chefdirigent der Kammerphilharmonie Graubünden.


Musikdrama trifft auf musikalische Moderne: Dieser Konzertabend unter Leitung der jungen finnischen Dirigentin Eva Ollikainen ist Abwechslung pur. Das Vorspiel zu Tristan und Isolde entführt in die hochdramatische Bayreuther Mythenwelt Richard Wagners, ebenso wie die beiden Wesendonck Lieder, die als Studie zu dieser Oper gelten. Schicksalhafte Motive und hochkomplexe Orchesterführung in Witold Lutosławskis dritter Symphonie lassen die 1980er Jahre lebendig werden. Geradezu versöhnlich findet sich dazwischen Robert Schumanns Cellokonzert, diese romantisch-klangschöne Synthese aus gesanglich vorgetragenem Zauber und virtuosem Feuerwerk. Vor allem aber ist dieses erste Konzert der neuen Saison ein Dreifach-Debüt junger Stars, die in London, Luzern und Wien bereits für Furore sorgten: Das gilt für den jungen österreichischen Cellisten Kian Soltani (der ein Stradivari-Cello spielt) genauso wie für die südafrikanische Ausnahmesängerin Masabane Cecilia Rangwanasha – und natürlich auch für Dirigentin Eva Ollikainen, die jüngst zur Chefin des Iceland Symphony Orchestra und des Orchestra della Toscana gekürt wurde.

Konzertprogramm

Richard Wagner (1813 – 1856)
Vorspiel zu Tristan und Isolde
WWV 90 (1859) (11')
Wesendonck Lieder Nr. 3 «Im Treibhaus» und Nr. 5 «Träume»
(1857/58) (11')

Robert Schumann (1810 – 1856)
Konzert für Violoncello
a-Moll op. 129 (1850) (25')

Witold Lutosławski (1913 – 1994)
Symphonie Nr. 3 (1973 – 83) (28')

Konzerteinführung

Jürgen Ostmann
Do 02. Sep 2021, 18:30
Fr 03. Sep 2021, 18:30
Casino Bern, Salon Bernois

Do 02. Sep 2021 Berner Symphonieorchester

1. Symphoniekonzert

Konzerteinführung

Berner Symphonieorchester

Cellokonzert. Rangwanasha | Soltani | Bach

1. Symphoniekonzert

Casino Bern, Grosser Saal

19:30

CHF 20 - 90

Fr 03. Sep 2021 Berner Symphonieorchester

1. Symphoniekonzert

Konzerteinführung

Berner Symphonieorchester

Cellokonzert. Rangwanasha | Soltani | Bach

1. Symphoniekonzert

Casino Bern, Grosser Saal

19:30

CHF 20 - 90