Amelie Baier

Mezzosopran

Die Mezzosopranistin Amelie Baier absolvierte ihr Gesangsstudium an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Detmold.
Jüngst gastierte sie an der Deutschen Oper Berlin und bei der Münchner Biennale für Zeitgenössische Musik in der Uraufführung von Bernhard Ganders Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr. Darüber hinaus war sie 2022 als Maddalena in Rigoletto am Stadttheater Klagenfurt und als Hermia in A Midsummernight’s Dream am Theater Vorpommern zu erleben. Weitere Engagements führten sie u. a. in die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Ersan Mondtag und dem Komponisten Manos Tsangaris.
An der Oper Bern ist sie in der Spielzeit 2022/23 in der Titelpartie von Carmilla oder das Zeitalter der Vampire zu erleben, sowie als L’Enfant in L’Enfant et les sortilèges, als Siegrune in Die Walküre und als Diane in Iphigénie en Tauride.
Das Konzertfach ist ein weiterer wichtiger Wirkungsbereich der Sängerin, in dem sie die grossen Partien ihres Faches singt. Engagements führten sie hier u. a. in die Philharmonie Berlin, das Konzerthaus Berlin, die Laeizshalle Hamburg und zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
Amelie Baier ist 2. Preisträgerin des Wettbewerbs PodiumJungerGesangssolisten am Theater Erfurt und war Stipendiatin der Masterclass NEUE STIMMEN sowie der Händel Akademie Karlsruhe.

Zu sehen in

Oper

L’Enfant et les sortilèges & Iolanta

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Iphigénie en Tauride

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Die Zauberflöte

Tickets
 CHF 10 - 150
Oper

Die Walküre

Tickets
 CHF 10 - 150