Marin Blülle

Regie

Marin Blülle, 1995 in der Schweiz geboren, studierte ab 2017 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» in Leipzig. Von 2019 bis 2021 war er Mitglied des Schauspielstudios und seit der Spielzeit 2021/2022 gehört er fest zum Ensemble des Staatsschauspiels Dresden. Neben seinem Engagement in Dresden gründete er das Kollektiv imago mimikri, und erarbeitet eigene freie Projekte. Als Schauspieler verbinden ihn Zusammenarbeiten mit Regisseur*innen wie Claudia Bauer, Frank Castorf und Sebastian Hartmann. Marin Blülle ist zweifacher Preisträger des Förderpreises des Migros-Kulturprozent und wurde sowohl mit dem Aufmunterungs- als auch mit dem Förderpreis der Armin-Ziegler-Stiftung sowie mit dem Max Reinhardt-Preis ausgezeichnet. Nach seiner Inszenierung von Bilder deiner grossen Liebe an der Bühne Aarau inszeniert er in der Spielzeit 2024/2025 am Schauspiel Bern die Uraufführung von Ralph Tharayils Debütroman Nimm die Alpen weg