Georgine Balk

Szenische Einstudierung (Gast)

Georgine Maria-Magdalena Balk schloss in ihrer Heimatstadt München ihr Studium der Theater-, Musik- und Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität ab.

Parallel zu ihrem Studium arbeitete sie beim Bayerischen Rundfunk und beim ZDF. Nach freien Mitarbeiten bei David Alden und Deborah Warner und der Co-Regie von Hänsel und Gretel mit Jürgen Rose an der Oper Köln wurde sie 2008 an die Bayerische Staatsoper engagiert. Dort wirkte sie als Spielleiterin von Theater- und Opernregisseur*innen wie Lotte de Beer, Frank Castorf, Richard Jones, Andreas Kriegenburg, Hans Neuenfels, Dmitri Tscherniakov und Marina Abramović zusammen. Unabhängig und in einem rekreativen Prozess hat sie zahlreiche Wiederaufnahmen mit Sänger*innen wie Elina Garanča, Anja Harteros oder Jonas Kaufmann einstudiert.

Bei den Gastspielen der Bayerischen Staatsoper in Tokio war Georgine Balk für Lohengrin, Ariadne auf Naxos und Die Zauberflöte verantwortlich. Sie inszenierte Selbstermächtigung - eine musikalische Performance in und mit der Ausstellung Utrecht, Caravaggio und Europa an der Bayerischen Staatsoper in Synergie mit der Alten Pinakothek München. Des Weiteren war sie für die Einstudierung von Produktionen u. a. am Liceu in Barcelona, dem Teatro San Carlo in Neapel, der English National Opera und den Bühnen Bern verantwortlich. Momentan erarbeitet sie mit der Performancekünstlerin Marina Abramović deren neues Bühnenwerk Balkan Erotic Epic.

Zu sehen in

Oper

Jenůfa

Tickets
 CHF 10 - 150