Isabelle Bischof

Direktorin Bern Ballett (Sie / Ihr)

Isabelle Bischof, in Bern geboren, ist nach einer Übergangsspielzeit 2021/22, in der sie Bern Ballett interimistisch leitete, seit 2022/23 Direktorin von Bern Ballett. Sie hat einen Masterabschluss in Musikwissenschaft, World Arts sowie Theater- und Tanzwissenschaft der Universität Bern und begann parallel ihre Theaterlaufbahn als Dramaturgieassistentin am Theater Biel Solothurn. Im Anschluss war sie Dramaturgin für Musiktheater und Tanz am Theater Pforzheim. Isabelle Bischof ist Alumna der Akademie Musiktheater Deutsche Bank Stiftung (2014-2016 Sparte Dramaturgie) und war als Dramaturgin eines Regieteams Semifinalistin beim Ring Award 2017 in Graz. Bei LUCERNE FESTIVAL arbeitete sie im künstlerischen Betriebsbüro für die Orchesterakademie, wo sie u. a. das Composer Seminar unter Wolfgang Rihm, die Masterclass in Conducting mit Bernard Haitink mitorganisierte sowie ein multimediales Musiktheaterprojekt von Michel van der Aa im Luzerner Theater assistierte. 2017-2021 war sie Dramaturgin und Produktionsleiterin für Bern Ballett und betreute erfolgreiche Produktionen wie Vier Jahreszeiten, Swan, Piano Chapters, La Divina Comedia, Bach Recomposed oder Anatomy of Emotions. Hierzu gehören auch zahlreiche Neukreationen u. a. von Felix Landerer, Etienne Béchard, Kor’sia, Jo Strømgren, Andonis Foniadakis, Caroline Finn, Paloma Muñoz oder Mauro Astolfi. 2023 war sie zudem in der Jury des Copenhagen International Choreography Competition.

Zu sehen in

Tanz

Don Quixote