Jan Dvořák

Komponist/Autor

Jan Dvořák ist ein Hamburger Komponist und Autor. Er studierte Komposition, Theorie und Musikwissenschaft in seiner Heimatstadt und in Wien; anschliessend nahm er ein ergänzendes Dirigierstudium auf. Die Spanne seiner Werke reicht vom performativen Projekt über Kammermusik und Schauspiel bis zu den abendfüllenden Opern Frankenstein und 20.000 Meilen unter dem Meer, die beim Verlag Ricordi verlegt sind.

Von 2002 bis 2005 war Jan Dvořák Leitender Musikdramaturg am Staatstheater Meiningen unter der Intendanz von Res Bosshart. Seither arbeitete er für Theaterprojekte unter anderem mit Sebastian Baumgarten, Reinhild Hoffmann, Andrea Moses, Anna Viebrock, Johannes Schütz, Roger Vontobel, Matthias v. Hartz und besonders intensiv mit Philipp Stölzl zusammen.

2008 gründete er mit dem Regisseur Thomas Fiedler und der Dramaturgin Julia Warnemünde die Gruppe KOMMANDO HIMMELFAHRT, die sich einem utopisch-populären Musiktheater verschrieben hat und seither kontinuierlich arbeitet (u. a. Die Speisung der 5000 auf Kampnagel Hamburg 2015, Der Freischütz am Nationaltheater Mannheim 2022, Wozzeck am Theater Aachen 2023)

Jan Dvořák war von 2012 bis 2015 musikalischer Leiter für den Studiengang «Opera Master» der Zürcher Hochschule der Künste. 2016 wurde er Chefdramaturg der Oper am Nationaltheater Mannheim und entwickelte für das Theater zahlreiche neue Formate, Reihen und Projekte, so die Oper Vespertine nach Björks gleichnamigem Album oder das Festival «Mannheimer Sommer». 

Seit dem Sommer 2019 arbeitet er wieder als freischaffender Künstler. In der Spielzeit 22/23 ist er Composer in Residence bei der Camerata Bern; an den Bühnen Bern wird am 26. November die Uraufführung seiner neuen Schauspieloper Carmilla oder Das Zeitalter der Vampire mit Regisseur Roger Vontobel gefeiert.  

Zu sehen in

Oper

Carmilla oder das Zeitalter der Vampire

Tickets
 CHF 10 - 150