Charlotte Martin

Bühnen-/Kos

Charlotte Martin wurde 1994 im Kanton St.Gallen, in der Gemeinde Rieden geboren. Nachdem sie 2014 eine Ausbildung als Malerin abschloss und in diesem Feld arbeitete, begann Charlotte 2017 ihr Studium der Innenarchitektur mit Schwerpunkt Szenografie an der HGK FHNW in Basel, wo sie während des Studiums verschiedene Theaterprojekte als Bühnenbildnerin unterstützte und umsetzte, u.a an der Hochschule der Künste in Bern. Ihre Liebe zum Theater entwickelte und festigte sich während des Studiums und so begann sie direkt nach dem Bachelor Abschluss für das Eröffnungs Projekt „Im Flow der Apokalypse“ am Theater Basel zu arbeiten. Weitere Stationen waren das Junge Theater Basel, wo sie eine Bühnenbildassistenz bei Dominic Huber absolvierte. Mit Thomas Giger zusammen, arbeitete sie für diverse Projekte u.a bei Theater Hora oder Vorschlag:Hammer. Seit 2021 arbeitet Charlotte Martin bei den Bühnen Bern als Bühnenbildassistentin, wo sie für die Lesepreformance „JoyceDADA! Ein Echoraum“ und „Türen Auf!“ für den Jugendclub eigene Bühnengestaltungen erarbeiten konnte. Beim Usinesonore Musik-Festival in Biel entwickelt Charlotte zusammen mit Milian Mori und Tatiana Timonina im Juni 2022 eine Bühne, die versucht als immersives Instrument in eine musikalische Welt zu entführen.