KOR'SIA (Antonio de Rosa und Mattia Rosso)

Choreografie

Das in Madrid ansässige Kollektiv Kor’sia wurde 2015 gegründet und steht unter der künstlerischen Leitung des italienischen Choreografen-Duos Antonio de Rosa und Mattia Russo sowie dem Dramaturgen Giuseppe D‘Agostino.

Mattia Russo und Antonio de Rosa absolvierten ihre Ausbildung beide an der Accademia Nazionale di Roma und an der Scuola di Ballo Teatro alla Scala in Mailand.

Mattia Russo führten Engagements zum Ballet de la Generalitat Valenciana, zur Compañía Nacional de Danza de España und zu Introdans, wo er auch choreografierte. Er gewann 2012 den ersten Preis am Certamen Internacional de Coreografía Burgos & New York.

Antonio de Rosa tanzte an der Scala in Mailand und bei der Compañía Nacional de Danza de España, wo er 2013 zum Solisten ernannt wurde. Als Choreograf schuf er diverse Stücke wie For Now in Liquid Days, Mirage oder Yellow Place, in Zusammenarbeit mit Mattia Russo und dem Kollektiv Kor‘sia. Er wurde mit dem Young Talent Capri-Positano Preis ausgezeichnet.

Bei der Nachwuchsplattform Aerowaves gelangeten die beiden in die Auswahl der zwanzig meist versprechenden Nachwuchschoreografen der Spielzeit 2019/20. Weitere Choreografische Arbeiten entstanden u. a. für das Teatro Massimo in Palermo, das Ballet de l’Opéra national du Rhin und die Tanzcompagnie Konzert Theater Bern (Engel in Blau / Paul Klee). Mattia Russo und Antonio de Rosa gewannen den Jurypreis der Tanzplattform Bern 2018.