Ulrike Schneider

Alt, Chormitglieder

Ulrike Schneider wurde in Deutschland geboren und erhielt ihre Gesangsausbildung durch Prof. Elsa Schwientek-Würtenberger/ Wien und Kammersängerin Martha Dewal/ Ulm. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Von 1998 bis 2001 war sie am Pfalztheater Kaiserslautern, mit Chor- und Soloverpflichtungen, engagiert. Dort sang sie u. a. Nanette in Der Wildschütz, Eva in Der Bettelstudent und Tisbe in La Cerentola, sowie das Alt-Solo in Beethovens 9. Symphonie.

Seit der Spielzeit 2001/02 ist sie Mitglied des Chor der Bühnen Bern. Sie gestalte diverse Rollen in der Oper, Operette und Musical, wie Zelda in Singin’ in the Rain, Modestina in Il viaggio a Reims, die Aufseherin in Wut von Scartazzini, den vierten Edelknabe in Lohengrin und die Matrone in Anna Karenina. Von 2007 bis 2013 wirkte sie zudem beim Operfestival Avenches mit. In der Spielzeit 2020/21 gab Schneider bereits Die Tante in Jenůfa.

Als Soloistin ist Ulrike Schneider an den Bühnen Bern in der Rolle der Alten Dörflerin in Jenůfa zu erleben.

Zu sehen in

Oper

Jenůfa

Tickets
 CHF 10 - 150