Modestas Sedlevicius

Bariton

Der litauische Bariton Modestas Sedlevičius ist einer der herausragendsten baltischen Sänger seiner Generation mit jüngsten Engagements u. a. am Aalto-Theater Essen und der Volksoper Wien. Sowohl auf der Opernbühne als auch als Liedersänger konnte er grosse Erfolge erzielen. Unter seinen jüngsten Auszeichnungen sind u. a. der 3. Preis und Orchesterpreis beim internationalen Gesangswettbewerb Debut in Weikersheim und der 2. Preis beim Virgilijus Noreika Gesangswettbewerb in Vilnius (Litauen). Mit seiner Liedduo-Partnerin Anna Anstett gewann er zahlreiche Preise bei diversen internationalen Liedwettbewerben, u. a. bei «Das Lied in Heidelberg», Johannes-Brahms-Wettbewerb in Pörtschach (Österreich), Liedwettbewerb Karlsruhe und Liedwettbewerb «Deutsche Romantik im Lied» in Moers. Sein Musikstudium begann er zunächst an der Musik- und Theaterakademie Vilnius/Litauen im Hauptfach Gesang bei Deividas Staponkus. Von 2011 bis 2015 absolvierte er sein Bachelorstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in der Klasse von Prof. Rudolf Piernay und ab 2016 studierte er im Studiengang Master Lied, Konzert und Oratorium bei Prof. Snezana Stamenkovic. Von 2015-2016 war er Mitglied der Akademie des Teatro alla Scala, wo er als Papageno in Die Zauberflöte für Kinder, als 2. Handwerksbursche in Wozzeck und Servo in I due Foscari auftrat. Zudem war er auch bei Konzerten in Mailand, Verona und auf Mallorca beteiligt. Im selben Jahr debütierte er als Dandini (La Cenerentola) in Verona und als Silvio (Pagliacci) in Jesi. Seither gastierte er an vielen Theatern in ganz Europa.

In der Saison 2021/22 debütierte er u. a. am Aalto-Theater Essen in der Titelpartie von Mozarts Don Giovanni und 2022/23 an der Volksoper Wien als Dandini in Rossinis La Cenerentola. An der Oper Bern ist er in der aktuellen Spielzeit in der Titelrolle von Rossinis Oper Guillaume Tell zu erleben.

Zu sehen in

Oper

Guillaume Tell